Beratungsangebote

Die meisten Menschen wünschen sich, im Alter möglichst lange selbstbestimmt in den „eigenen vier Wänden“ zu leben. Um das zu verwirklichen, wird zunehmend Hilfe benötigt.

Neben einer guten personellen Betreuung können technische Assistenzsysteme weitere Unterstützung gewähren, um Sicherheit, Komfort und Kommunikation zu verbessern.

Das Spektrum reicht von Alltagshilfen im Haushalt, zur Erinnerung und zur Orientierung über Sicherheits- und Kommunikationssysteme bis zur Freizeitgestaltung – also von der Herdüberwachung und dem selbstabschaltenden Bügeleisen über Notrufsysteme und vereinfachtem Internetzugang hin zur Automatisierung von Wohnungen oder Gebäuden.

Die Kenntnis und Akzeptanz solcher unterstützenden Möglichkeiten sind aber noch nicht sehr weit verbreitet.

Themen der Beratung: 

  • Kommunikationssysteme, Telefone, Hausnotruf und Notruf für unterwegs, Ruftonverstärker
  • Computertechnik, Laptop, Tablett, Softwareeinstellungen für sehbehinderte Menschen
  • Beleuchtungssysteme, Orientierungslicht, Circadianes Licht (unterstützt Tag-Nacht-Rhythmus)
  • Sicherheitstechnik und Einbruchschutz für Wohnung und Haus
  • Hausautomationssysteme, Smart Home

Wir beraten Sie mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Das Projekt „Besser leben im Alter durch Technik“, wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Es  umfasst vor allem die Bereiche Wohnen, Mobilität, Pflege und Alltagsunterstützung.